Slide background
Slide background
Slide background

Übernahme Torus-Getriebe

Die MS-GRAESSNER GmbH & Co. KG hat im September 2016 das gesamte Know-how der TEDEC AG, Zofingen/Schweiz übernommen.

Aufklappen zum Lesen...


Dadurch entsteht ein idealer Synergieeffekt: Neueste Verzahnungstechnik gepaart mit langjähriger Erfahrung im Getriebebau. Somit ist eine Weiterentwicklung, inklusive Serienentwicklung, des TORUS-Getriebes (TorusGear) – auch unter Gesichtspunkten von kundenspezifischen Anwendungen – gewährleistet.

Das inhabergeführte Unternehmen MS-GRAESSNER GmbH & Co. KG ist Hersteller von hochpräzisen Servo-Winkelgetrieben mit über 60 Jahren Erfahrung in der Antriebstechnik. Die Produkte werden insbesondere in den Bereichen Automation, Robotik, E-Motive und im Maschinen- und Anlagenbau eingesetzt.

TorusGear

Das Planspiralgetriebe

TorusGear Planar spiral gearboxHöchste Qualität und Präzision, geringes Gewicht und einfache Bauweise auf minimalstem Einbauraum ermöglichen eine äußerst hohe Effizienz.

Mit dem TorusGear wurde ein neuartiges Getriebe (Torus-Getriebe) entwickelt und patentiert, das gegenüber herkömmlichen Getrieben herausragende Eigenschaften besitzt.

Eine Getriebestufe besteht aus dem Torusrad mit spiralförmigen Zahnverlauf und dem Bogenrad mit gekrümmtem Zahnprofil. Durch die neuartige Verzahnung kann die Kontaktfläche vergrößert und die Materialbelastung deutlich reduziert werden.

Das TorusGear ist das erste „Planspiralgetriebe“, das technologisch so ausgereift ist, dass es industriell eingesetzt werden kann.

Eigenschaften/Vorteile

Die technische Überlegenheit von TorusGear gegenüber herkömmlichen Getrieben kann wie folgt beschrieben werden:
plusDrehmoment
Die Kraft wird auf einer großen Kontaktfläche - und gleichzeitig verteilt auf mehrere Zähne, übertragen. So können im Vergleich mit einem baugleichen Schneckengetriebe bis zu doppelt so große Drehmomente übertragen werden!

getriebe torus kraft
Kräfteverteilung TorusGear
 
getriebe normal kraft
Kräfteverteilung Schneckengetriebe (evolent)
 
plusEffizienz
Der Wirkungsgrad bleibt in Abhängigkeit zur Übersetzung (nahezu) konstant. Dadurch kann bei hohen Übersetzungen ab 100:1 im Vergleich zum Schneckengetriebe – bei dem der Wirkungsgrad mit steigender Übersetzung abfällt – ein deutlich höherer Wirkungsgrad erreicht werden.

wirkunsgrad 2
plus Hohe Übersetzung mit nur einer Getriebestufe
Hohe Übersetzungen bei Schneckengetrieben sind nur über mehrere Getriebestufen oder Motoren mit niedrigen Drehzahlen (750 U/min oder 1000 U/min) oder einer Kombination beider Optionen realisierbar. Zusätzliche Getriebestufen haben einen negativen Einfluss auf den Wirkungsgrad und brauchen mehr Komponenten, was unmittelbar weniger Effizienz und höhere Kosten zur Folge hat. Dasselbe gilt bei der Option Motoren mit kleinen Drehzahlen. Elektromotoren mit 750 U/min oder 1000 U/min sind ca. 250% resp. 160% schwerer und kosten im Vergleich zu einem Elektromotor mit 1500 U/min annähernd 99% resp. 33% mehr. Bei einer Eingangsdrehzahl von 750 U/min und einer Übersetzung von 200:1 erreicht man beim Schneckengetriebe dieselbe Ausgangsdrehzahl wie beim TorusGear mit 1500 U/min und einer Übersetzung von 400:1.
plusAufbau/Größe
Alternativ zu einem höheren Drehmoment kann das TorusGear bei gleichbleibendem Drehmoment auch kleiner dimensioniert werden und damit Raum und Gewicht eingespart werden. Dank der kompakten Bauart und des guten Wirkungsgrades können auch hohe Übersetzungen in nur einer Stufe realisiert werden.
plusGenauigkeit
Durch die spezielle Anordnung der Bauteile ist es mit dem TorusGear sehr viel einfacher das Getriebespiel einzustellen oder aufzuheben. Mit Federvorspannung kann das Spiel sogar auf Lebensdauer aufgehoben werden.
plusHohe Laufruhe
Geräuschemissionen können durch Aufheben des Getriebespieles und Anpassen der Zahnform nahezu vollständig eliminiert werden, da die Zähne aufeinander gleiten und nicht abrollen.
plusHohe Betriebssicherheit
Wenige bewegliche Teile ermöglichen eine hohe Betriebssicherheit. Außerdem könnten sicherheitsrelevante Funktionen auch nach Bruch eines Zahnes erfüllt werden, da beim TorusGear mehrere Zähne im Eingriff sind.
plusEinfache Montage
Die einfache, sehr kompakte Getriebebauart - bestehend nur aus Torusrad, Bogenrad und Gehäuse - ermöglichen einen unkomplizierten und kurzen Montageprozess. Zusätzlich kann die Zahnform auch größere Fertigungstoleranzen des Gehäuses aufnehmen.

Ausführungen

Die patentierte Torus-Technologie wird ausschließlich von MS-Graessner vertrieben. Wobei das TorusGear in der Materialpaarung Stahl/Bronze kundenspezifisch in Größen zwischen 0,1 … 10 kW mit Verzahnungsmodul zwischen 0.3 mm und 4 mm und einer Übersetzung von 1:20 bis 1:400 angeboten wird. Von diesem Bereich abweichende Lösungen sind natürlich ebenso machbar.

Aufgrund großer Nachfrage nach Miniaturgetrieben wurde ein TorusGear aus Kunststoff entwickelt. Ausführungen in POM und PEEK sind somit ebenfalls möglich.

Sie haben Fragen?     telefon +49 7157 123-0      mail mail@graessner.de
 
 

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen?
Wir sind gerne für Sie da.

Deutschland

MS-Graessner GmbH & Co. KG
THE GEAR COMPANY
Kuchenäcker 11
72135 Dettenhausen
Tel.: +49 7157 123-0
Fax: +49 7157 123-212
E-Mail: mail@graessner.de
Web: www.graessner.de

Ansprechpartner Deutschland

de  Ansprechpartner nach Bundesländern


MS-Graessner weltweit

Weltweites Vertriebsnetz

graessner weltweit